© 2015  |  

 

UNSERE LIEBE

FRAU IM WALDE

UNSERE LIEBE 

FRAU IM WALDE

 

Kirchenführer der Wallfahrtskirche:

Pilgerweg und Meditationspark

Pilger - und Kreuzweg

Am 30. April 2011 hat der damalige Domdekan Ivo Muser  den neu errichteten Pilgerweg vom Gampenpass zur  Wallfahrtskirche gesegnet. In den 14 Stationen der via crucis begegnet dem Pilger  der Leidensweg Jesu. Symbolisch zeigt der Weg schon  was es bedeutet mit Jesus den Weg des Leidens zu  gehen. Vom Gipfel des Lebens geht es hinunter in die  Tiefen und Niederungen des menschlichen Lebens.  Doch im Friedhof begegnet uns in der 15. Station der  Auferstandene.

 

Meditationspark

Nach der Wallfahrt in die Kirche kann der Pilger durch das Dorf zum Meditationspark gelangen.  Die Begegnung der zwei Frauen Maria und Elisabeth (Bronzestatuen am Haupteingang des  Widumstadels) erinnert den Pilger an seine eigene Begegnung vor Kurzem in der Kirche. Über  den in Kurven geführten Weg gelangt man meditierend zum Zentrum des Parkes, wo die  Darstellung des "Schöpfer-Gottes" über dem bisher gegangen Weg thront und an den Bänken  einlädt, innezuhalten und sitzend durch das Geheimnis des Kreuzes, den Wallfahrtsort  betrachten lässt. Dort wo Maria uns gezeigt hat, dass sie auserwählt war, Gott Mensch werden  zu lassen und uns an ihre Hand nimmt - auf dem Weg zum Vater.